Jazzlabor „the grassroots ensemble"

Do 30.05. > 20.30 h Jazzlabor „the grassroot ensemble 2013“ Workshop und Konzert
„the grassroot ensemble 2013“ ist die vierte Zusammenarbei der Abteilung Jazz der Musikhochschulen Luzern HSLU und Zürich ZHdK. Die Studentinnen und Studenten treffen sich im Kulturlabor für einen Workshop im Sommersemester. Unter der Leitung der Dozenten Mats Spillmann (HLSU) und Dominique Girod (ZHdK) wird in gemeinsamer Probenarbeit am Nachmittag anhand von stilistisch breit ausgelegten Stücken  ein neues Repertoire erarbeitet. Neue improvisatorische Kontexte werden im Spannungsfeld mit der Komposition ausgelotet. Die so entstandenen Konzerte sind als Work-in-Progress-Serie gedacht und werden gleichentags im Kulturlabor uraufgeführt.
Leitung: Mats Spillmann, Trompete (HSLU) und Dominique Girod, Kontrabass (ZHdK) Grassrooters
Mats Spillmann (HSLU)
Matthias Spillmann studierte an der Swiss Jazz School Bern sowie an der New School in New York City. Zu seinen Lehrern zählte unter anderen der belgische Trompeter Bert Joris. Seine Kompositionstechnik hat er in Studien mit Ed Neumeister verfeinert. Spillmann hat zahlreiche Konzerte in Europa und den USA bestritten, u.a. an den internationalen Jazzfestivals inLugano, Willisau, Bern, Montreux, Grahamstown (Südafrika). Dabei kam es zurZusammenarbeit mit Jazzgrössen wie Joe Lovano, Clark Terry, Bill Holman, Franco Ambrosetti, Bob Berg, Randy Brecker, Bob Mintzer, Adam Nussbaum und anderen. Als Komponist und Arrangeur hat er schon für verschiedene Kleinformationen und Big Bands sowie für Kammermusikformationen im klassischen Sektor gearbeitet. Das Septett MATS-UP spielt vorwiegend Spillmanns Kompositionen. Als Freelance-Trompeter überrascht Spillmann durch eine grosse Offenheit und stilistische Bandbreite. Matthias Spillmann ist aktiv im Vorstand des Schweizerischen Musik Syndikats. Er wurde von der Stadt Zürich mit dem Werkjahr 2006 ausgezeichnet.
 
Dominique Girod (ZHdK)
wurde 1975 in Winterthur geboren. Er studierte Jazz und klassischen Kontrabass bei J.-F. Jenny-Clark an der Ecole Normale und an der American School of Modern Music in Paris, anschliessend Kontrabass bei Andreas Cincera, Komposition bei Michaël Jarrell und elektronische Musik und Theorie bei Gerald Bennett an der Hochschule in Zürich.
Dominique Girod spielte Jazz und improvisierte Musik mit verschiedenen Bands, u. a. Day & Taxi und dem Chris Wiesendanger Trio, schrieb Kompositionen für verschiedene Besetzungen und war 2004 Stipendiat des Landys & Gyr Ateliers für Komposition in London.
Seit 2001 unterrichtet Dominique Girod Kontrabass am Zürich Konservatorium Klassik und Jazz und an der ZHdK.
grassrooter